Kopfkino in Dauerschleife? Unzähmbares Gefühlschaos? Kommst du immer wieder an den gleichen blöden Punkt, den du einfach nicht in den Griff kriegst?

Wenn sich Gedanken, Empfindungen und Verhalten quälend verselbständigen, liegt das an den aktivierten Erinnerungsnetzwerken. Genau da setzen wir an.

Neuro-Coaching

Neuro-Coaching ist eine effektive Abkürzung zur Lösung deiner Trigger- und Stress-Themen.

Du wirst staunen, wie eng dein Körper und dein Gehirn miteinander verwoben sind und wie spielerisch leicht sich das zur Selbststeuerung nutzen lässt. Du spürst die Wirkung sofort. Keine Tausend Sitzungen nötig. In der Regel sind nach zwei bis drei Sitzungen deine ehemaligen Reizthemen nur noch Themen (ohne Triggerwirkung). Manchmal reicht auch schon eine Neuro-Coaching Sitzung (je nach Vielschichtigkeit deiner persönlichen Erinnerungsnetzwerke).

Was bringt dir Neuro-Coaching mit mir?

Jetzt mal Butter bei die Fische. Was hast du davon, wenn du mich als Coach beauftragst? Lies einfach weiter und verschaffe dir einen Eindruck. Beim Coaching kommt es sehr auf die Chemie an. Wenn die nicht passt, nützt dir der beste Coach nichts. Egal ob Neuro-Coach, wingwave-Coach, Emotions-Coach, Stress-Coach, Mental-Coach, NLP-Coach oder was auch immer. Denn es ist wichtig, dass zwischen Coach und Klient:in eine vertrauensvolle Verbindung entsteht. Ohne Vertrauen kommen Veränderungsprozesse nur schleppend (oder gar nicht) in Bewegung. Also, was bringt dir Neuro-Coaching mit mir? Let’s go.

  • RAuf jeden Fall bringt dir Neuro-Coaching eine gute Zeit. Nämlich die, die du in echter Verbindung und tiefgreifendem Gespräch mit mir verbringst.

Gespräche, bei denen echte Verbindung entsteht, fühlen sich unbeschreiblich gut an. Und diese Verbindung entsteht vor allem dadurch, dass ich echtes Interesse für die Lösung deines Leids mitbringe. Einzelschicksale bekommen bei mir im Coaching viel Aufmerksamkeit. Freu dich auf spürbar echte Begegnung. Denn ich weiß, wenn ich das Leben eines Menschen tiefgreifend verändere, geht dieser Mensch besser und liebevoller mit sich um. Und das stellt Ressourcen bereit, um seiner-/ihrerseits offener und liebevoller mit anderen Menschen umzugehen.

  • RAnders als in Gesprächen mit Freunden und Familie geht es im Coaching zu 100 Prozent um dich.

Du musst dir also keinen Kopf machen, wie es deinem Gegenüber (also mir, deinem Coach) geht. Es geht nämlich ausschließlich um dich. Der geschützte Coachingrahmen ist dafür da, dass du ungefiltert alles rauslassen kannst, was dir in den Sinn kommt und auf der Seele brennt. Ungeachtet von Moral und sozialen Normen.

In der freien Wildbahn kann ein solches Kommunikationsverhalten schnell zum Bruch führen. Im Coaching hingegen wirst du aufgefangen. Als Coach diene ich dir als Reflexionsfläche. Stets mit einer wohlwollenden Haltung. Für manche Menschen ist diese Erfahrung so fremd, dass sie als Reaktion erstmal herzzerreißend schluchzen. Das ist mega befreiend und wie Balsam für die seelischen Verletzungen, die vor allem eins wollen: gesehen werden. Und da sind wir auch schon beim nächsten Punkt, den dir ein Neuro-Coaching mit mir bringt.

  • RMit gezielten Fragen lenke ich deine Aufmerksamkeit behutsam auf blinde Flecken.

Es kostet Mut, die Aufmerksamkeit auf erahnte blinde Flecken zu richten. Hingucken, wo man lange den Blick gemieden hat, verursacht Irritation und mitunter auch Schmerz. Bei jedem relevanten persönlichen Thema.

Oft fühlen wir uns nur deshalb gut, weil unser Gehirn gewisse Details ausblendet und nicht zu unserem Bewusstsein durchlässt. Das kann lange gut gehen. Und vielleicht können wir einen blinden Fleck lebenslang unbeleuchtet lassen, ohne dass es uns schadet. Manches muss nicht angeschaut werden. Doch manchmal holt uns ein Thema nachdrücklich ein und will angeguckt werden, um endlich gehen zu können. Dann ist behutsames Hingucken ein wichtiger Schritt, um den Teufelskreis zu durchbrechen.

Wer ungeübt ist im Umgang mit plötzlich aufwallenden Empfindungen, der sollte keinesfalls aus der kalten Hose versuchen, seine blinden Flecken anzuschauen und nach möglichen Themen zu graben. Das kann nämlich heftig schief laufen. Es ist wichtig, dass aufkommende Unsicherheiten und wilde Emotionen professionell und sicher aufgefangen werden. Wer ein verdrängtes traumatisches Erlebnis vermutet, sollte am besten gleich den Weg zu einem Psychotherapeuten nehmen. Für alle anderen reicht ein guter, einfühlsamer Coach (wie ich), der den Raum für dich hält, Ruhe ausstrahlt und dir mit wirkungsvollen Selbststeuerungs-Techniken zur Seite steht.

  • RIch höre dir sehr aufmerksam zu.

Und während du erzählst und über die Fragen nachdenkst, die ich dir stelle (und ich stelle viele Fragen), analysiere ich gleichzeitig deine Körpersignale. Leichte Veränderungen in deiner Stimme, deinem Blick, kurzes Zögern oder zu schnelles Antworten, deine Körperspannung und -haltung. Und natürlich deine Sprache, deine Wortwahl und die Beispiele, die du auswählst.

Das alles ist für mich prall gefüllt mit Information über dein inneres Erleben. Und diese Information versuche ich, zu entschlüsseln, Relevantes von Irrelevantem zu unterscheiden und Muster und Inkongruenzen (fehlende Übereinstimmung deiner Signale) zu erkennen.

Aus dem, was ich entschlüssle, leite ich neue Fragen und passende Interventionen ab. Und an deinen Reaktionen – den bewussten wie den unbewussten – erkenne ich, ob wir auf dem richtigen Weg sind.

Dein inneres Erleben ist dabei unser Wegweiser. Denn genau darauf liegt der Fokus beim Neuro-Coaching: Dein inneres Erleben in ein angenehmeres Kleid zu hüllen. Und zwar so, dass alle psychoaktiv relevanten Ebenen deines Gehirns integriert werden. Denn genau dieser neuro-integrative Ansatz macht Neuro-Coaching auf ganz natürliche Weise so schön nachhaltig.

portrait Sonja mit übergroßen Deko-Ohren

Das Wertvollste und Wichtigste, was dir Neuro-Coaching bringt:

Durch Neuro-Coaching mit mir, bekommst du eine verständnis- und liebevolle Verbindung zu dir selbst.

Und der liebevolle Kontakt zu dir selbst, vor allem zu deinen Gefühlen, ist wichtig, damit du natürliche Ressourcen aufbauen und dich vor schädlichen Einflüssen schützen kannst.

Diese natürliche psychische Widerstandskraft – Resilienz – kannst du dir durch Bewusstmachung elementarer Aspekte und durch mentales Training erarbeiten. Nur wenigen Menschen gelingt das alleine anhand der Lektüre von Ratgebern und dem Austausch im privaten Umfeld. Oder du entscheidest dich gezielt für professionelle Unterstützung und buchst einen Coach. Wenn du willst, bin ich dieser Coach für dich.

Du lernst in der Arbeit mit mir Tools kennen und Selbststeuerungs-Techniken, die dich in die Lage versetzen, auf unvorhergesehene Situationen oder auch auf emotional sehr stressende Situationen gesund und der Situation angemessen zu reagieren.

Und nebenbei lernst du verstehen, warum die Tools, die ich dir beibringe, tiefgreifend wirksam sind. Denn wenn ich dir Techniken zeige, erkläre ich dir auch die Zusammenhänge zwischen der Technik und den dadurch aktivierten Verarbeitungsprozesse in deinem Gehirn und Nervensystem. Wenn wir verstehen, warum eine Technik wirkt, dann fällt es uns auch leichter, diese Technik im entscheidenden Moment tatsächlich anzuwenden und sie zu trainieren. Das ist wirklich nachhaltig. Und mit verstehen meine ich durchdringen, nicht einfach nur „mal gehört haben“.

Neuronen-Herz
{

Die meisten Menschen haben verlernt, konkret zu werden. Ich bring’s dir wieder bei. Denn konkret sein schafft Klarheit. Und die verändert alles – zum Guten.

Sonja Schiller

Praktische Hilfestellungen basierend auf fundiertem Neuro-Background.

Ich bin ausgebildet als Neuro-Coach®, wingwave®-Coach und Practitioner of Applied Neuroscience.

Logo Akademie für Neuro-Coaching
Badge wingwave Qualitätszirkel 2022
Badge wingwave Coach Online Human online
Logo NeuroRessourcen (wingwave)
Logo Eilert Akademie – the Science of Emotion

Kann dir ein ­persönliches Coaching helfen?

Für ein Coaching investierst du Zeit und Geld. Aber lohnt sich das auch? Mit dem 3-Fragen-Schnelltest kannst du es für dich ganz leicht herausfinden.

3-Fragen-Schnelltest

Finde heraus, welche Unterstützung dir gerade am besten hilft: Freunde, Coaching oder Psychotherapie?

1.
Stresst dich, wie du in bestimmten Situationen denkst oder fühlst?

2.
Willst du lieber anders denken, fühlen und auch handeln?

3.
Bist du bereit, dich um diese Veränderung aktiv zu bemühen? (Training)

Coaching ist das Richtige für dich, wenn deine Antwort 3 x JA lautet. Aufrichtig ja.

In diesen Fällen brauchst du etwas anderes als Coaching. Freunde oder Psychotherapie.

Wenn du oben bei dem 3-Fragen-Schnelltest mit deiner Antwort auf die Frage 3 (Veränderungsbereitschaft) zögerlich warst ...

… oder wenn du bei der Frage nach der Veränderungsbereitschaft eher zu einem Nein oder Vielleicht tendierst, dann ist die Zeit vielleicht noch nicht reif für ein Coaching. Prüfe für dich selbst, ob einer der beiden folgenden Fälle auf deine aktuelle Situation zutrifft:

Suchst du eigentlich nur jemanden, der/die dir zuhört und dich in deinen Ansichten bestätigt?

Und wenn du ehrlich in dich hineinhorchst, beabsichtigst du gar nicht, wirklich aktiv etwas in deinem Leben zu verändern? Das ist völlig in Ordnung. Aber dann empfehle ich dir, richte dich lieber an eine vertraute Person aus deinem Freundeskreis oder deiner Familie. Coaching ist im Augenblick nicht das Passende für dich. Zumindest kein Neuro-Coaching bei mir. Denn ich konfrontiere dich auch mit unbequemen Fragen.

Suchst du jemanden, der dir genau sagt, was du tun sollst?

In dem Fall reicht Coaching möglicherweise nicht. Ich empfehle dir, psychotherapeutische Unterstützung hinzuziehen, wenn folgende Beschreibung voll und ganz auf dich zutrifft:  

Du fühlst dich mit allem überfordert und nicht in der Lage, dich selbst zu organisieren. Du wünschst dir jemanden, der dir genau sagt, was du jetzt tun sollst, weil du gerade völlig durch den Wind bist und keinen klaren (oder freudigen) Gedanken fassen kannst.

 

Du interessierst dich für Neuro?

Dann klick hier mal drauf.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner